Blutegeltherapie für Hunde, Katzen und Pferde

Blutegeltherapie
Die Blutegeltherapie gehört zu den ältesten Heilmethoden überhaupt. Mehr als 2000 Jahre hat sie seit den Anfängen der wissenschaftlichen Medizin überdauert. Es gibt weltweit 600 Egelarten, von denen ca. 15 medizinisch eingesetzt werden.

Während des Saugens schüttet der Blutegel durch seine Speicheldrüsen unterschiedliche Stoffe aus, von denen bis heute nur etwa zwei Hand voll benannt und erforscht sind. Die Wirkstoffe, die aus dem Speichel, der Salvia des Blutegels stammen, wirken u. a. gerinnungshemmend, lymphstrombeschleunigend, entzündungshemmend, antibiotisch und anästhesierend.

Speziestypische Indikationen für Blutegelbehandlungen sind z.B. bei Hunden:Hüftgelenksdysplasie (HD), Ellenbogendysplasie (ED),Mastitis und Blutohr, bei Katzen: Abszesse,Operationsnachsorge (Wundheilung) und Zahnfleischentzündungen und bei Pferden: Hufrehe, Sommerekzem, Mauke oder Hämatome.

Bei der Blutegelbehandlung werden die Egel an den betroffenen Stellen gezielt angesetzt. Der Biss gleicht einem Insektenstich und wird von den meisten Tieren gut ertragen. Nach 30-90 Minuten fällt der Egel gesättigt von alleine ab. Danach kommt es zu einer Nachblutung, die auf keinen Fall unterbunden werden sollte, da sie die Wunde reinigt und von Keimen befreit. Eine deutliche Besserung der Beschwerden ist meist bereits direkt nach der Anwendung zu spüren und hält, je nach Fall, Wochen bis Monate an.

Informationen zur Ausbildung

Dauer, Termine & Zeitaufwand
Konzept & Ablauf

Präsenzseminar

In diesem Seminar erfahren Teilnehmer alles über die Biologie, die Haltung und die praktische Anwendung der Blutegel. Fallbeispiele, Indikationen und Kontraindikationen sowie rechtliche Aspekte werden sowohl in einem theoretischen als auch in einem praktischen Teil erlernt. Die Dauer des Seminars beträgt 8 Stunden und findet am Wochenende, vorzugsweise Samstag, in Wadern statt. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10, die maximale Teilnehmerzahl 20 Personen.

Preis

Sie melden sich bei der Buchung verbindlich für die Teilnahme an der Fortbildung an. Sobald sich genug Interessenten für die Veranstaltung angemeldet haben, erhalten Sie eine Rechnung per E-Mail. Das kann auch direkt nach der Buchung der Fall sein. Der Rechnungsbetrag ist anschließend innerhalb von 10 Tagen fällig. Nach Eingang der Zahlung, frühestens jedoch 2 Wochen vor Kursbeginn, erhalten Sie weitere Informationen zur Veranstaltung. Etwaige Reise- und Übernachtungskosten sind nicht im Preis inbegriffen.

Teilnahmegebühr: 180,00 Euro

 

Inhalt

Kursinhalt Blutegeltherpaie, 8 Std. Präsenzseminar

  • Geschichte und Entwicklung der Blutegeltherapie
  • Rechtliche Grundlagen als THP
  • Haltung und Bezug von Blutegeln
  • Besonderheiten im Umgang
  • Indikationen und Kontraindikationen der Blutegeltherapie
  • Behandlungsvorschläge und praktische Übungen am Tier

(Änderungen vorbehalten)

Unterlagen & Materialien

Die Fortbildung umfasst die folgenden Elemente:

  • Skript zum Unterricht
  • Praxisseminar in Kleingruppen
Voraussetzungen

Das Mindestalter für die Teilnahme an der Fortbildung beträgt 18 Jahre. Sie benötigen keine spezielle Vorbildung, jedoch ist es sinnvoll,  anatomische und physiologische Grundlagen zu beherrschen und auch über ein Grundwissen der Erkrankungen zu verfügen, die mittels der Blutegeltherapie behandelt werden sollen. Das Seminar richtet sich an Tierheilpraktiker- und Anwärter, aber auch an alle anderen am Thema interessierten Personen.

Eigene, zu behandelnde Hunde können nach Absprache zu Übungszwecken mitgebracht werden.

Zertifikat

Teilnehmer, die die Fortbildung besucht haben, erhalten ein Teilnahmezertifikat.

Sie wollten schon immer die Blutegel zu Therapiezwecken bei Hunden, Katzen und Pferden einsetzen? Dann melden Sie sich jetzt für diese Fortbildung an.

Jetzt anmelden