Vom Traum zum Traumberuf

Kräuterheilkunde-Ausbildung

für Hunde & Katzen

Dauer, Einstieg & Zeitaufwand

Mehr dazu
Zurück zur Übersicht

Konzept & Ablauf

ONLINE-UNTERRICHT

Die Ausbildung umfasst insgesamt 60 Stunden Online-Unterricht. Der Unterricht findet live statt, sodass Teilnehmer dem Dozenten jederzeit Fragen stellen können, falls Unklarheiten auftreten. Wenn Sie nicht live dabei sein können, steht Ihnen eine Video-Aufzeichnung zur Verfügung, sodass Sie den verpassten Live-Unterricht bis zum Ende der Ausbildung nachholen können. Diese Aufzeichnungen können Sie sich auch bis zu 12 Monate nach der Ausbildung noch ansehen.

SELBSTSTUDIUM

Im Rahmen der Kräuterheilkunde-Ausbildung sollte nicht nur der Online-Unterricht besucht werden, das eigenständige Verinnerlichen und des Lernmaterials ist ebenfalls erforderlich. Hierzu muss hauptsächlich das Skript durchgearbeitet werden. Wir helfen Ihnen bei der Prüfungsvorbereitung, indem wir Ihnen Online-Quiz zur Wissensüberprüfung zur Verfügung stellen, sodass Sie sich auf die Abschlussprüfung vorbereiten können.

PRÜFUNG

Um die Kräuterheilkunde-Ausbildung mit einem Zertifikat abzuschließen, müssen Sie ein Abschlussprüfung bestehen. Die Prüfung besteht aus einer 100-minütigen Online-Multiple-Choice-Prüfung, bei der 80 % der Bewertungseinheiten erreicht werden müssen, um zu bestehen. Das Ablegen der Prüfung ist freiwillig. Wenn Sie diese nicht absolvieren, erhalten Sie eine formlose Teilnahmebestätigung.

Mehr dazu
Zurück zur Übersicht

Inhalt

Die Kräuterheilkunde-Ausbildung

Die Lehrinhalte der Ausbildung unterteilen sich in vier Module. Es werden umfassende Informationen über die historischen Zusammenhänge, Inhaltsstoffe der Pflanzen und deren Wirkung, Anwendungs- und Darreichungsformen sowie Dosierung von Kräutern, über Signaturen und Energetik von Pflanzen, Kräuter als Nahrungsergänzungsmittel sowie Nebenwirkungen, Gegenanzeigen und die Grenzen der Kräuterheilkunde. Außerdem erhalten Sie einen Einblick in eine umfassende Materia Medica.

Inhalt Modul I

Modul I, 10 Std. Online-Unterricht

  • Einführung in die Pflanzenheilkunde
  • Gesetzliche Bestimmungen und Rechtliche Rahmenbedingungen für die Anwendung am Tier
  • Monographien und Sonderregelungen
  • Einführung in Pflanzenfamilien und die Botanik
  • Signaturen, Energien und Geschmäcker von Pflanzen
  • Pflanzeninhaltsstoffe und ihre Wirkungen

(Änderungen vorbehalten)

Inhalt Modul II

Modul II, 10 Std. Online-Unterricht

  • Kräuter richtig sammeln und trocknen
  • Verarbeitungsmethoden von Auszügen bis Salben
  • Verabreichung, Dosierung und Darreichungsformen von Kräuterpräparaten
  • Wechsel- und Nebenwirkungen
  • Giftpflanzen und giftige Doppelgänger erkennen
  • Sonderfall Katze
  • Kräuter als Nahrungsergänzungsmittel
  • Bezug von Heilkräutern

(Änderungen vorbehalten)

Inhalt Modul III

Modul III, 20 Std. Online-Unterricht

  • Heilpflanzenlehre
  • Vorstellung verschiedener Heilpflanzen von A bis Z
  • Pflanzenportraits und Wirkungsweisen der einzelnen Heilpflanzen

(Änderungen vorbehalten)

Inhalt Modul IV

Modul IV, 20 Std. Online-Unterricht

  • Kräuter gegen Parasiten und Einzeller
  • Kräuter für den Stoffwechsel und das Immunsystem
  • Kräuter zur Entgiftung und Reinigung des Organismus
  • Kräuter mit antibiotischer, antiviraler und antimykotischer Wirkung
  • Kräuter zur Behandlung von Unruhe und Ängsten
  • Kräuter zur Behandlung von Allergien und Hauterkrankungen inkl. Wundbehandlung
  • Kräuter zur Behandlung von Atemwegserkrankungen
  • Kräuter zur Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparats
  • Kräuter zur Behandlung von gastrointestinalen Erkrankungen
  • Kräuter zur Behandlung von Leber-, Gallen-, und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen
  • Kräuter zur Behandlung von Krebs
  • Kräuter zur Behandlung von Urogenitalerkrankungen
  • Kräuter zur Behandlung von Herzerkrankungen
  • Die Phytotherapeutische Hausapotheke

(Änderungen vorbehalten)

Zurück zur Übersicht

Unterrichtszeiten & Termine

Grundsätzlich findet der Online-Unterricht mittwochs zwischen 19.30-21.30 Uhr statt. Davon ausgenommen sind die Ferien. Verpasste Unterrichtseinheiten können problemlos per Aufzeichnung nachgeholt werden.

Termine Frühjahr 2023

Die nächste Ausbildung wird voraussichtlich im März 2023 starten. Die genauen Termine werden im Oktober bekannt gegeben. Der Live-Unterricht findet in der Regel mittwochs, 19.30-21.30 Uhr statt.

Prüfungstermine

Die nächste Ausbildung wird voraussichtlich im März 2023 starten. Die genauen Termine für die Prüfungen werden im Oktober 2022 bekannt gegeben. Die Prüfungen finden aber in der Regel samstags statt.

Zurück zur Übersicht

Ihre Dozentin

Sabrina Lingrün

Tierheilpraktikerin

Sabrina Lingrün ist seit 2014 als Tierheilpraktikerin tätig und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in verschiedenen Bereichen naturheilkundlicher Therapien. Sie bereichert unser Team seit mehreren Jahren als Dozentin mit ihrem umfangreichen Wissen in vielen Kursen.

Zurück zur Übersicht

Materialien & Lernunterstützung

Wir fördern Ihren Lernerfolg

Wir helfen Ihnen dabei, sich optimal auf Ihrer Prüfung vorzubereiten.

Skripten & Begleitmaterialien

Sie erhalten ausführliche Unterlagen in digitaler Form (PDF) zum Vertiefen und Wiederholen der Inhalte, die speziell auf unseren Unterricht zugeschnitten sind. Weitere Literatur benötigen Sie nicht, aber wir helfen Ihnen  gern weiter mit Vorschlägen für ergänzende Bücher.

Online-Unterricht & Aufzeichnungen

Neben dem Live-Unterricht über Webinare zeichnen wir sämtliche Veranstaltungen auf, sodass Sie Inhalte gezielt wiederholen oder nacharbeiten können, falls Sie eine oder mehrere Einheiten verpassen. Die Aufzeichnungen sind bis 12 Monate nach der Ausbildung verfügbar.

Forum & Chat

Kommunizieren Sie während des Live-Unterrichts direkt mit dem Dozenten oder stellen Sie jederzeit Fragen in unserem Forum, auch in den Ferienzeiten.

Vorbereitung auf die Prüfung

Wir bereiten Sie optimal auf die Abschlussprüfung vor. Quiz zur Lernerfolgskontrolle vermitteln Ihnen bereits während der Ausbildung ein Gefühl für die Art der Fragestellung.

Zurück zur Übersicht

Preise & Zahlungsmodelle

Komplettzahlung

Bei der Komplettzahlung zahlen Sie die komplette Gebühr für die Ausbildung sofort in einer Summe. Nach Erreichen der Mindestteilnehmerzahl für den Kurs erhalten Sie eine Rechnung, die innerhalb von 10 Tagen fällig ist.

900 €

Ratenzahlung

Bei der Ratenzahlung erhalten Sie nach Erreichen der Mindestteilnehmerzahl eine Rechnung. Darin ausgewiesen, eine Startrate über 100 Euro, die innerhalb von 10 Tagen fällig ist. Die übrigen Raten á 150 € sind nach Beginn der Ausbildung monatlich am 5. fällig.

1.000 €

Nach einer Startrate über 100 € zahlen Sie 6 monatliche Raten über 150 €.

Zurück zur Übersicht

Prüfung & Zertifizierung

Zertifikat

Es ist möglich, ohne Zertifizierung an der Ausbildung teilzunehmen. In dem Fall erhalten Sie nur eine Teilnahmebestätigung. Eine Prüfung wird in dem Fall nicht abgelegt.

Für eine Zertifizierung müssen Sie am Ende der Ausbildung eine 100-minütige Online-Multiple-Choice-Abschlussprüfung mit mindestens 80 % bestehen. Die Prüfung darf insgesamt zweimal angetreten werden. Außerdem müssen sämtliche Quiz mit 100 % bestanden werden, die im Rahmen der Ausbildung zur Wissensüberprüfung angeboten werden. Diese Quiz können beliebig oft wiederholt werden.

Nur nach Erfüllung dieser Voraussetzungen erhalten Absolventen der Ausbildung ein Zertifikat.

Zurück zur Übersicht

Voraussetzungen

Ist die Ausbildung für Sie geeignet?

Voraussetzung Tierheilpraktiker Ausbildung

01

PERSÖNLICHE VORAUSSETZUNGEN

Das Mindestalter für die Teilnahme an unserer Ausbildung beträgt 18 Jahre. Sie benötigen keine spezielle Vorbildung, sollten jedoch über einen Realschulabschluss oder besser noch ein Abitur verfügen. Dies ist nicht zwingend notwendig, allerdings erleichtert dies das Verständnis der tiermedizinischen Themen, die im Rahmen der Ausbildung besprochen werden.

Abgesehen davon sollten Sie eine gewisse Disziplin und entsprechendes Durchhaltevermögen mitbringen, da eine nebenberufliche Ausbildung durchaus anstrengend sein kann. Gerade das kontinuierliche Selbststudium erfordert eine entsprechende Eigenmotivation.

Außerdem sollten Sie Geduld und Einfühlungsvermögen im Umgang mit Tieren und vor allem auch mit Menschen mitbringen, da dies für ihre spätere Arbeit unerlässlich ist.

02

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN

Zur Teilnahme an den Webinaren benötigen Sie einen Computer, ein Notebook oder ein Tablet mit einem Internetzugang. Es sollte eine minimale Downloadgeschwindigkeit von 1 MBit/sec zur Verfügung stehen. Empfohlen sind 2 MBit/sec. Es ist außerdem ein Lautsprecher oder Kopfhörer sowie ggf. ein Mikrofon erforderlich. Eine Kamera benötigen Sie nicht.

03

VERBINDUNGSTEST DURCHFÜHREN

Sie können einen Verbindungstest durchführen, um herauszufinden, Ihr Endgerät grundsätzlich in der Lage ist, das Webinar durchzuführen.

Zurück zur Übersicht

Anmeldung zum Kurs

Sichern Sie sich Ihren Platz

Jetzt für den Kurs anmelden!

Sie wollten schon Kräuter therapeutisch bei Hunden und Katzen einsetzen? Dann melden Sie sich jetzt zu unserer Ausbildung an und begeben Sie sich auf die fazinierende Reise, die Kräuterheilkunde zu entdecken.

Jetzt anmelden

Häufige Fragen (FAQ)

Kräuterheilkunde-Ausbildung für Hunde und Katzen

Kräuterheilkunde bzw. Phytotherapie gehört zu den traditionellen Naturheilverfahren. Die heilsame Wirkung von Kräutern und Pflanzen war Menschen bereits in der Steinzeit bekannt. Schon lange wissen wir, dass nahezu gegen jede Erkrankung ein Kraut gewachsen ist. Das trifft nicht nur auf Menschen zu, sondern eben auch auf Hunde und Katzen. Der Einsatz von Phytotherapeutika sollte aber nicht ohne entsprechendes Vorwissen und breites Hintergrundwissen stattfinden, da er auch Gefahren bergen kann.

In unserer Online-Ausbildung lernen Sie alles rund um den Einsatz der Kräuterheilkunde in der Tiermedizin kennen – speziell ausgelegt auf Hunde und Katzen. Begeben Sie sich auf die spannende Reise, die Heilkraft der Pflanzen zu entdecken. Wir starten mit einem kurzen Rückblick in die Geschichte der Pflanzenkunde, gefolgt von einer Einführung in die Botanik. Anschließend lernen Sie die Inhaltsstoffe der Heilpflanzen und deren Wirkung kennen. Sie sind auch der Wirkstoff manch eines modernen Medikaments. Wir legen außerdem besonderen Wert auf die Signaturenlehre – denn manche Pflanzen geben allein durch ihr Aussehen einen Einblick in ihre Wirkung. In der traditionellen Phytotherapie steht die Energetik der Pflanzen im Vordergrund. Sie erlernen, wie Krankheitsmuster erkannt und phytotherapeutisch behandelt werden können. Denn ein Heilkraut ist mehr als die Summe seiner Inhaltsstoffe! Lernen Sie, welche Kräuter bei Hunden und Katzen in welcher Dosierung Anwendung finden. In einem Phytotherapie Kurs darf natürlich auch eine umfangreiche Materia Medica nicht fehlen. Daher wird in diesem Fernstudium der Einsatz zahlreicher heimischer Pflanzen besprochen. Natürlich werden in der Weiterbildung auch die verschiedenen Indikationen besprochen, bei denen Heilpflanzen bei Hunden und Katzen eingesetzt werden können.

Unterstützen Sie mit Ihrem Fachwissen Hunde- und Katzenhalter beim Einsatz von Kräutern und Pflanzen zur Behandlung bei typischen Erkrankungen wie Niereninsuffizienz, Herzerkrankungen, Krebs und vielen anderen. Ob als interessierter Tierhalter, Züchter, Tierheilpraktiker oder Tierarzt: Diese Ausbildung ist für alle geeignet, die sich intensiv mit der Kräuterheilkunde für Hunde oder Katzen beschäftigen und ihre Kunden von einer kompetenten Beratung profitieren lassen wollen.

Phytotherapie – Heilen mit der Kraft der Pflanzen

Lange bevor es synthetische Medikamente gab, waren Pflanzen die einzigen Heilmittel, die zur Linderung verschiedener Beschwerden zur Verfügung standen. Heilpflanzen oder Kräuter werden seit Menschengedenken als Medikamente zur Behandlung oder Vorbeugung von Krankheiten bei Mensch und in der Tiermedizin eingesetzt. Die heilsamen Aufgüsse, Kräutertees, Salben und Extrakte tragen auch heute noch zur Linderung und Vorbeugung leichter und chronischer Krankheiten bei. Daher ist die Kräuterheilkunde ist eine sehr lebendige Disziplin, die auch heute in vielen Kulturen auf der ganzen Welt aktiv genutzt wird. Es steht außer Frage, dass pflanzliche Präparate eine wohltuende oder therapeutische Wirkung haben können – ein wahres Geschenk der Natur, auch für Hunde und Katzen! Gerade bei chronischen Erkrankungen wie z. B. Niereninsuffizienz, Gastritis und Lebererkrankungen kann die Kräuterheilkunde eine wertvolle Unterstützung sein.