Fragen und Antworten zur THP-Ausbildung

Grundlegendes

Ist die Ausbildung staatlich anerkannt?

Die Ausbildung, Prüfung und Zulassung von Tierheilpraktikern ist gesetzlich nicht geregelt. Das heißt, die Ausübung einer Tierheilpraktikertätigkeit kann ohne behördliche Genehmigung erfolgen.

Aus diesem Grund müssen Absolventen unserer Ausbildung zusätzlich eine Verbandsprüfung ablegen, die der Qualitätssicherung dient und zusätzliche Voraussetzung für den Erhalt unseres Zertifikates ist. Gleichzeitig erspart es Ihnen, Prüfungen doppelt ablegen zu müssen.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung wird in einem Zeitraum von ca. 3 Jahren absolviert. Es finden insgesamt 330 Stunden Unterricht statt. Der Unterricht findet i.d.R. einmal wöchentlich statt, jede Unterrichtseinheit umfasst 120 Minuten. Zusätzlich sind insgesamt 120 Stunden Praktikum zu absolvieren.

Es besteht die Möglichkeit, die Ausbildung zu verkürzen und die Module schneller zu absolvieren. Sprechen Sie uns gern darauf an!

Wann beginnt die Ausbildung, wenn ich mich anmelde?

Ein Einstieg in die Ausbildung zum Tierheilpraktiker ist jederzeit möglich. Die Module, die Sie absolvieren müssen, werden laufend wiederholt. Sie bestimmen, wann Sie beginnen möchten. Nachdem Sie die Teilnahme- oder Einschreibegebühr entrichtet haben, erhalten Sie zunächst Zugang zu einigen Einführungsvideos, die Sie ansehen sollte, bevor Sie an einem der laufenden Module teilnehmen.

Wo findet die Ausbildung statt? Ist alles online? Oder gibt es auch Präsenzunterricht?

Die Ausbildungsinhalte werden vornehmlich über Webinare vermittelt, also in einer Art virtuellem Klassenraum. Sie sitzen vorm heimischen Computer und nehmen von dort aus am Online-Unterricht teil. Sie sehen und hören den Dozenten und auch die Präsentation, die unterstützend verwendet wird. Der Unterricht findet weitgehend live statt. Das bedeutet, Sie haben die Möglichkeit, dem Dozenten Fragen zu stellen. Der Vorteil daran ist, dass Sie keine langen Anfahrtswege und Übernachtungskosten haben und von überall aus teilnehmen können.

Natürlich ist es nicht möglich, eine Ausbildung zum Tierheilpraktiker ausschließlich theoretisch zu absolvieren. Aus diesem Grund müssen ergänzend zu den Webinaren auch ein Präsenzseminar und ein Praktikum absolviert werden. Das Präsenzseminar findet an einem Wochenende während der Ausbildung statt und wird in Wadern (Saarland) abgehalten. Es besteht eine Teilnahmepflicht.

Außerdem absolvieren Sie während der dreijährigen Ausbildung 120 Stunden Praktikum - dafür können Sie sich in Ihrer Nähe einen Tierheilpraktiker oder Tierarzt suchen. Der Nachweis über das Praktikum muss vorliegen, sobald Sie das Zertifikat anfordern.

Welche technischen Voraussetzungen bestehen für die Teilnahme an den Webinaren?

Zur Teilnahme benötigen Sie einen Computer mit einem Internetzugang. Es sollte eine minimale Downloadgeschwindigkeit von 1 MBit/sec zur Verfügung stehen. Empfohlen sind 2 MBit/sec. Es ist außerdem und Lautsprecher oder Kopfhörer sowie ggf. ein Mikrofon erforderlich. Die Installation einer Software ist nicht notwendig, die Einwahl erfolgt über einen Browser.

Benötige ich eine Kamera und ein Mikrofon? Können mich alle Teilnehmer sehen und hören?

Sie benötigen für die Ausbildung keine Kamera und auch nicht zwingend ein Mikrofon. Fragen können auch im Chat gestellt werden. 

Keiner der anderen Teilnehmer und auch nicht der Dozent kann Sie im Unterricht sehen. Auch sind sämtliche Mikrofone der Teilnehmer auf "stumm" gestellt, um Interferenzen zu verhindern. Das Mikrofon wird nur auf Wunsch des Teilnehmers aktiviert.

Wann finden die Webinare statt?

Die Webinare finden für gewöhnlich an unterschiedlichen Wochentagen 19.30–21.30 Uhr statt. Die Grundlagen-Live-Webinare finden dienstags 19.30–21.30 Uhr statt. Eine Ausnahme bildet das Modul „BARF-Berater“, welches in der Regel donnerstags stattfindet. Die Therapie-Wahlpflichtfächer finden an unterschiedlichen Tagen statt, so wird beispielsweise Kräuterheilkunde mittwochs und TCVM montags durchgeführt. 

Wir empfehlen, bei der Wahl der zusätzlichen Module (BARF-Berater und Therapie-Wahlpflichtfächer) auf eine gleichmäßige Verteilung auf die Ausbildungsdauer zu achten. Beispielsweise könnte im ersten Ausbildungsjahr gar kein zusätzliches Modul gewählt werden, im zweiten der BARF-Berater und im dritten ein Therapiekurs. Bei dieser Verteilung hat man nur an 1 oder 2 Abenden pro Woche Unterricht.

Während bundesweit gesetzlicher Feiertage und im Januar, Juli und August finden meist keine Webinare statt. Auch Herbstferien sind in der Regel unterrichtsfrei.

Es gibt Ein Präsenzpflichtseminar, das während der gesamten Ausbildung belegt werden muss. Dieses Seminar findet im jährlichen Wechsel in Wadern (Saarland) als Wochenendveranstaltung statt. Wir bieten hierfür insgesamt mehrere Termine an, sodass Sie flexibel in Ihrer Planung sind.

Ich habe bereits Vorkenntnisse: Kann ich Teile der Ausbildung überspringen?

Nein, das ist nicht möglich. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Vorkenntnisse sehr unterschiedlich sind und in den Ausbildungen auch verschiedene Schwerpunkte gesetzt werden, sodass auch Teilnehmer mit Vorbildung nicht sämtliche Inhalte unserer Ausbildung bereits kennen. 

Ich bin berufstätig. Kann ich die Ausbildung trotzdem absolvieren?

Ja, die Ausbildung ist für Berufstätige gedacht. Die Veranstaltungen finden immer abends von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr statt. Wenn Sie im Schichtsystem arbeiten und mal eine Veranstaltung verpassen, haben Sie außerdem die Möglichkeit, sich die Aufzeichnungen anzusehen, sodass Sie nichts verpassen.

Das Präsenzseminar findet an einem Wochenende statt.

Aufzeichnungen, Skript & Begleitmaterialien

Werden die Veranstaltungen aufgezeichnet?

Ja, sämtliche Veranstaltungen werden aufgezeichnet und stehen Ihnen bis zu 4 Wochen nach Ende der Ausbildung zur Verfügung.

Wie lange kann ich auf die Aufzeichnungen zugreifen?

Die Videos sind bis zu 1 Jahr nach Ende der Ausbildung (maßgeblich ist der letzte Unterricht des Kurses) verfügbar.

Wann bekomme ich das Skript?

Das Skript ist im jeweiligen Modul als PDF-Dokument auf unserer Lernplattform "Moodle" zum Download hinterlegt. Die Freischaltung erfolgt i.d.R. am Sonntag bevor das Modul stattfindet.

Was ist das Quiz?

Dabei handelt es sich um einen kleinen Online-Multiple-Choice-Test, der zur Wissensüberprüfung dient. Das Quiz ist auf unserer Lernplattform "Moodle" zu finden. Im Quiz wird auch nach einem s. g. "Codewort" gefragt. Dieses wird im Unterricht genannt und es dient der Überprüfung der Anwesenheit. 

Muss ich das Quiz erledigen?

Ja, das Quiz muss erledigt werden, um eine Teilnahmebestätigung oder das Zertifikat zu erhalten. Auch der Zugang zu den Begleitmaterialien wird erst durch die Erledigung der Quiz ermöglicht. Jedes Quiz muss mit 100 % bestanden werden. Es gibt keine Begrenzung der Anzahl der Versuche. Man kann das Quiz so oft absolvieren wie man möchte.

Wie lange habe ich für die Erledigung des Quiz Zeit?

Die Quiz können theoretisch bis zum Ende der Ausbildung erledigt werden. Davon wird aber dringend abgeraten. Es ist von Vorteil, das Quiz direkt nach Freischaltung zu machen. Die Erledigung sämtlicher Quiz ist eine Voraussetzung für den Erhalt des Ausbildungszertifikats.

Praktika, Prüfung, Teilnahmebestätigung & Zertifikat

Was ist eine Teilnahmebestätigung und welche Bedingungen muss ich erfüllen, um eine zu erhalten?

Die Teilnahmebestätigung unterscheidet sich vom THP-Zertifikat. Ihr ist die reine Teilnahme am Kurs zu entnehmen. Die Angaben umfassen den Namen des Teilnehmers, den Namen des Kurses sowie den Kurszeitraum. In der Teilnahmebestätigung wird explizit darauf hingewiesen, dass keine Abschlussprüfung absolviert wurde.

Um eine Teilnahmebestätigung zu erhalten, müssen alle Pflicht- und Wahlpflichtmodule absolviert und die dazugehörigen Quiz mit je 100 % bestanden werden. Das Bestehen einer Abschlussprüfung oder Anfertigen einer Abschussarbeit ist nicht notwendig.

In welcher Form erhalte ich die Teilnahmebestätigung?

Die Teilnahmebestätigung wird Ihnen nach dem Kurs über E-Mail zugestellt.

Was ist das THP-Zertifikat und welche Bedingungen muss ich erfüllen, um es zu erhalten?

Mit dem THP-Zertifikat wird Ihnen die Teilnahme und das Bestehen der Ausbildung bestätigt. Um es zu erhalten, müssen folgende Bedingungen erfüllt werden:

  • Sämtliche relevanten Pflicht- und Wahlpflichtmodule inkl. des Praxisseminars müssen belegt worden sein
  • alle Quiz müssen mit je 100 % bestanden werden,
  • Praktika über 3 x 40 Stunden müssen nachgewiesen werden
  • die Bestätigung über das Bestehen der Prüfung in einem der von uns benannten THP-Fachverbände muss eingereicht werden. Dies geht mit dem Bestehen einer schriftlichen, mündlichen sowie praktischen Prüfung und der Anfertigung einer Facharbeit zu den jeweiligen Verbandsbedingungen einher.
In welcher Form erhalte ich das Zertifikat?

Das Zertifikat wird Ihnen nach der Erfüllung sämtlicher Bedingungen für den Erhalt auf dem per E-Mail zugesandt.

Wann erhalte ich mein(e) Teilnahmebestätigung / Zertifikat?

Sie erhalten die entsprechenden Unterlagen spätestens 2 Wochen nach Ende Ihrer Ausbildung, im Falle des Zertifikats unter den genannten Voraussetzungen. Sie müssen das Bestehen der Prüfung durch einen THP-Verband nachweisen, um das Zertifikat zu erhalten. Wir akzeptieren die Prüfungen des Verbands freier Tierheilpraktiker e.V. und Ältester Verband der Tierheilpraktiker Deutschlands seit 1931 e.V..

Wo muss das Praktikum absolviert werden und welcher Zeitraum muss nachgewiesen werden?

Das Praktikum kann bei jedem Tierarzt oder Tierheilpraktiker absolviert werden. Insgesamt muss pro Ausbildungsjahr eine Woche Praktikum nachgewiesen werden, also insgesamt 15 Tage á 8 Stunden, also insgesamt 120 Stunden. Die Praktika müssen nicht beim gleichen Tierheilpraktiker oder Tierarzt absolviert werden. 

Die notwendige Anzahl an Stunden können auch an Wochenenden absolviert werden und müssen nicht zusammenhängend in einer Woche stattfinden. Wann die 120 Stunden erbracht werden, ist Ihnen überlassen - Sie können das über die drei Ausbildungsjahre verteilen so wie Sie möchten. Sie sollten nur beachten, dass Ihr Grundlagenwissen im ersten Jahr noch nicht so ausgereift ist und sie möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt in der Ausbildung ein größeres Verständnis für die Themen aufbringen.

Es muss ein Nachweis über das Praktikum erbracht werden.

Wer organisiert den Praktikumsplatz?

Der Teilnehmer ist selbst dafür verantwortlich, sich einen Praktikumsplatz zu suchen.

Wo findet die Prüfung statt?

Die Prüfung bei den Verbänden findet an verschiedenen Terminen und Orten statt. Diese setzt sich aus einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung zusammen und erfordert das Einreichen einer Facharbeit. Achtung, diese Facharbeit muss je nach Prüfungsverband 8–12 Wochen vor dem Prüfungstermin abgegeben werden, was bei der Planung des Prüfungstermins unbedingt berücksichtigt werden muss. 

Aus welchen Elementen besteht die Prüfung?

Dies Prüfungen setzt sich aus einer schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung zusammen und erfordern das Einreichen einer Facharbeit. Die Prüfgebühr (etwa 120 Euro) bei den Verbänden ist nicht im Preis der Ausbildung inbegriffen. Die Prüfungsbedingungen finden Sie auf den Webseiten der Verbände: Verband freier Tierheilpraktiker e.V. oder beim Ältester Verband der Tierheilpraktiker Deutschlands seit 1931 e.V.

Wie melde ich mich für die Verbandsprüfung an?

Die Anmeldung erfolgt jeweils durch den Teilnehmer. Sie können sich einen Verband der beiden Verbände aussuchen: Verband freier Tierheilpraktiker e.V. oder beim Ältester Verband der Tierheilpraktiker Deutschlands seit 1931 e.V.

Gibt es eine Probeprüfung?

Einerseits dienen die Quiz als Vorbereitung auf die Prüfung, andererseits gibt es am Ende der Ausbildung eine Probeprüfung für den Multiple-Choice-Test, damit Sie die Möglichkeit haben, sich an die Bedingungen zu gewöhnen.

Es wird außerdem ein zusätzlicher Termin für die Prüfungsvorbereitung angeboten, sodass Sie genau erfahren, was auf Sie zukommt.